Bally Wulff

Bally Wulff Logo

Bally Wulff gehört mittlerweile zu den ganz großen Entwicklerstudios im Bereich ansprechender Casino-Slots. Falls du jedoch noch nie von diesem Studio gehört hast oder einfach auf der Suche nach Informationen über die Entstehungsgeschichte von Bally Wulff bist, habe ich hier ein paar spannende Fakten für ich zusammengestellt.

Ein Spieleentwickler mit sehr, sehr langer Vergangenheit

Während viele Entwicklerstudios für Casino-Games ihre Pforten erst öffneten, als Online Casinos bereits in aller Munde waren, ist das Unternehmen Bally Wulff bereits seit dem Jahr 1950 auf dem Markt aktiv. Damals gab es natürlich noch kein Internet und schon gar keine Online Casinos. Doch stationäre Spielhallen sehr wohl. Genau für diese Einrichtungen entwarf Bally Wulff hochwertige Spielautomaten, die bei den Besuchern der Spielhallen für gute Laune und bei den Betreibern für gute Umsätze sorgen sollten. Der erste Spielautomat aus dem Hause Bally Wulff hörte auf den Namen Totomat und erfreute sich schon bald immenser Beliebtheit. Der Konzern kam gar nicht damit hinterher, ihn an unzählige Spielhallen im ganzen Land auszuliefern. Das besagte Land ist übrigens Deutschland. Denn Bally Wulff ist eines der ganz wenigen deutschen Entwicklerstudios für Casinospiele. Der Gründer Günther Wulff erkannte bereits sehr früh, dass es im Bereich Glücksspiel jede Menge Potential gibt, ehe sein Konzern im Jahr 1972 in den Besitz der Bally Manufactoring Corporation mit Firmensitz in Chicago gelang. So ergab sich auch der heutige Name Bally Wulff. Im Jahr 2003 ging das Unternehmen dann wiederum in den Besitz der Orlando Management GmbH aus München über. Die „Bally Wulff Vertriebs KG“ ist allerdings nach wie vor in der deutschen Hauptstadt Berlin anzutreffen.

Immer den richtigen Riecher für neue Trends

Ramses Book Screenshot

Ramses Book

Bally Wulff gehörte zu den wenigen Unternehmen, die neue Trends schnell erkannten. Neben den klassischen Spielautomaten setzte der Konzern auch relativ früh auf die Herstellung von Flipper-Automaten und Laserspielen, die sich in Spielhallen schnell als unterhaltsame Alternative zu den klassischen „Münzschluckern“ erwiesen. Als sich das Internet später als beliebte Anlaufstelle für Glücksspiel-Fans entwickelte, hatte Bally Wulff ebenfalls früh den richtigen Riecher und entwickelte unterhaltsame Slots für verschiedenste Online Casinos. Der Erfolg ließ nicht lange auf sich warten. Denn mit „Ramses Book“ hat der Konzern einen echten Kracher rausgehauen, der sich bis zum heutigen Tage immenser Beliebtheit erfreut. Dass sich der Egypt-Slot schnell zu einer ganz großen Nummer im Slot-Segment entwickelte, hat Bally Wulff jedoch einem anderen Unternehmen zu verdanken: Nachdem sich das Entwicklerstudio Novoline vom deutschen Casino-Markt verabschiedete, suchten viele Spieler nach einer guten Alternative zum Novoline-Klassiker „Book of Ra“ und fanden diese in „Book of Ramses“, welches ein nahezu identisches Gameplay mit sich bringt.

Viele unterhaltsame und unkomplizierte Slots

Natürlich brachte Bally Wulff in den vergangenen Jahren aber auch einige Spiele auf den Markt, die einfach so gut sind, dass sie sich auch ohne die Unterstützung anderer Studios zu echten Meilensteinen des Casino-Segments entwickelten. Der fruchtige Slot „Fancy Fruits“ und das ebenfalls sehr fruchtige Game „Fruit Mania“ sind hier perfekte Beispiele. Denn für viele Fans von Früchte-Slots gehören beide Titel zu den besten Games dieses Genres. Ebenfalls hoher Beliebtheit erfreuen sich auch Bally Wulff Spiele wie „Black Beauty“, „40 Thieves“ oder „Sticky Diamonds“, die sich allesamt durch ein leicht verständliches Gameplay auszeichnen. Das ist übrigens auch ein wesentliches Kriterium für alle Spiele aus dem Hause Bally Wulff. Der Spieler soll sich nicht erst durch komplizierte Bedienungsanleitungen lesen müssen, sondern sofort loslegen können. Slots von Bally Wulff eignen sich somit auch hervorragend für unerfahrene Casino-Einsteiger, die auf der Suche nach spannenden und zugleich unkomplizierten Spielen sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.