Darum muss sich Online Gambling vor keinem anderen Hobby verstecken!

Hobby Symbolbild

Wer kennt es nicht: Man möchte sich in seiner freien Zeit genüsslich dem Online Gambling widmen und muss sich vor Kollegen, Freunden oder der Liebsten für sein Hobby rechtfertigen. Online Gambling genießt nicht bei allen unseren Mitmenschen das gleiche positive Ansehen wie wir es ihm beimessen. Doch woher kommt das eigentlich? Immer wieder wird in den hiesigen Medien über Spielsucht und Spieler berichtet, welche beim Glücksspiel ihre Existenz verloren haben. Meist wird plakativ gezeigt, wie Familie, Geld und Job durch das Spielen Stück für Stück verloren wurden. Doch was ist hier eigentlich dran?

Eine Schwalbe macht noch keinen Frühling

Natürlich gibt es solche Fälle und manche von ihnen sind sicher tragisch. Trotzdem sollte man bedenken, dass die Medien sich gerne auf solche Einzelfälle stürzen, da diese besonders gute Geschichten bringen. Denn solche Einzelschicksale berühren den Leser emotional und das verkauft sich! Man darf jedoch nicht vergessen, dass der Großteil der Online Gambler ein geregeltes Leben führen und ein sicheres Einkommen haben. Die meisten Spieler haben ihr Spielverhalten im Griff und setzen sich ein monatliches Limit für ihren Spieleinsatz. Auf keinen Fall sollte man Einzelschicksale verallgemeinern und denken, dass jeder Spieler automatisch süchtig ist!

Stressabbau durch Online-Gambling

Egal ob ihm Casino oder Online, Glückspiel zeigt bei vielen Spielern einen stressabbauenden Effekt. Viele kennen es, wie man nach einem stressigen Arbeitstag beim Online-Gambling hervorragend abschalten kann und die Akkus neu lädt. Und eines ist auch klar, egal ob man mit 5 EUR oder 50 EUR spielt, die Wirkung ist die gleiche. Man muss nicht viel Geld in die Hand nehmen, um beim Online-Gambling für eine Zeit dem Alltag zu entfliehen. Und dies ist bei herkömmlichen Hobbies nicht anders. Ob man ein Instrument spielt, im Fitnessstudio trainieren geht oder einen Sportverein aufsucht: All das macht man, um für kurze Zeit den Stress des Alltags, den Job und Streitigkeiten vergessen zu lassen. Genauso verhält es sich beim Onlinespielen auch.

Auch rechtlich bald kein Graubereich mehr?!

Für viele potenzielle und interessierte Spieler war auch die Rechtslage des Glückspiels in Deutschland problematisch. Trotz des riesigen Angebots an Glückspielen, Pokerturnieren und Online-Casinos befand sich Online-Gambling in einem undefinierten Graubereich. Gesetzlich per Definition eigentlich in den meisten Bundesländern verboten, wusste man nicht, ob man nun rechtens handelt oder nicht, wenn man Online ein bisschen spielt. Diese allgemeine Unsicherheit hat auch der Gesetzgeber zumindest in Schleswig-Holstein bemerkt und sich dort klar für das Glücksspiel ausgesprochen. Zukünftig wird das Glücksspiel womöglich auch in anderen Bundesländern erlaubt sein. Praktisch wird sich wohl wenig ändern als bisher, doch die öffentliche Wahrnehmung auf das Online-Gambling wird sich sicher ändern. Man kann davon ausgehen, dass die gesellschaftliche Akzeptanz für das Online-Gambling weiter steigt und sich sicher noch mehr Menschen für das Hobby begeistern können.

All das zeigt, dass sich der Online-Gambler nicht wegen seinem Hobby verstecken muss! Spielsucht bleibt beim Glückspiel natürlich immer ein Thema, jedoch kann man durch vernünftiges, kontrolliertes Verhalten und dem Einsatz von Limits, dem Ganzen den Wind aus den Segeln nehmen. Und letztendlich verhält es sich wie mit allen Hobbies: Online-Gambling baut Stress ab, entspannt und beschert uns Momente des Glücks. Und das sollte niemand missen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.