Take the Bank

Kurzübersicht
SoftwareBetsoft
Walzen5
Reihen4
Gewinnlinien75
Gewinnrichtungvon links nach rechts
Wild-Symbol
Freispiele
Bonus-Feature
Jackpot
Einsatz0,20 € - 20 €
Auszahlungsquote (RTP)96,08 %
VeröffentlichtOktober 2019

Take the Bank

Take the Bank Slot Screenshot

Take the Bank ist ein abwechslungsreicher Spielautomat aus dem Hause Betsoft Gaming, bei dem der Spieler in die Rolle eines Bankräubers schlüpft. Was deine Aufgabe in diesem Game ist, ob sich die Grafik und die Bonusfunktionen sehen lassen können und wie die Chancen auf einen netten Gewinn stehen, verrät dir mein nachfolgender Testbericht.

Design

Das Design von Take the Bank ist im Vergleich zu anderen Spielautomaten zwar nicht atemberaubend, weiß aber dennoch zu gefallen. Während im Hintergrund eine Stadt bei Nacht sowie die im Mittelpunkt des Spiels stehende Zentralbank zu sehen sind, versammeln sich auf dem eigentlichen Spielfeld allerlei Symbole aus dem Einbrecher-Milieu. Beispielsweise ein Brecheisen, eine Tresortür und ein Haufen Goldbarren. Eine große Bombe, die sich am rechten Bildschirmrand positioniert hat und einen Countdown von 10 auf 0 herunterrechnet, gibt es ebenfalls – doch dazu später mehr. Alles in allem überzeugt dieser Spielautomat mit einem sehr stimmigen Setting und bietet somit auch dem Auge viel Freude.

Spieleigenschaften

Take the Bank ist ein klassischer 5-Walzen-Slot mit 4 Spielreihen, auf die sich 75 Gewinnlinien verteilen. Ziel des Spiels ist es, mehrere identische Symbole in einer Reihe anzusammeln, um einen kleinen bis größeren Gewinn zu erzielen. Alle Symbole, die im Zusammenhang mit einem Bankraub stehen, bescheren dir hier besonders fette Geldbeträge. Die klassischen Kartensymbole 9, 10, J, K und A nehmen hingegen die Rolle der Trostpreise ein. Wirklich innovativ ist allerdings die bereits angesprochene Bombe am rechten Seitenrand, auf der ein herunterzählender Countdown zu sehen ist. Spielt der Spieler insgesamt zehn Runden am Stück, werden sämtliche in dieser Zeit auftretenden Banditen-Symbole später in eine Bombe verwandelt. An jenen Stellen, an denen die Ganoven vorab zu sehen waren, werden nach Runde 10 Wild-Symbole platziert, wodurch die Chance auf einen satten Gewinn beim nächsten Dreh enorm ansteigt.

Doch Achtung: Aufgrund des Bomben-Features gibt es bei den restlichen Spins leider überhaupt kein Wild-Symbol.

Besonderheiten

Auch auf Freispiele muss man in Take the Bank erfreulicherweise nicht verzichten. Um diese auszulösen, musst du drei Scatter-Symbole in Form eines Streifenwagens auf den drei mittleren Walzen erdrehen. Innerhalb der nun freigeschalteten 15 Freispiele tauchen bei jedem Spin nach dem Zufallsprinzip 5, 7 oder 10 Wild-Symbole an beliebigen Stellen des Spielfelds auf, durch die du dir ebenfalls einen netten Geldbetrag ergaunern kannst.

Interessant: Mit dem “Buy-Feature” kann man sich auch Freispiele kaufen. Der hierfür anfallende Preis orientiert sich an der gewünschten Anzahl der auftretenden Wild-Symbole.

Wer außerhalb der Freispiele höhere Geldbeträge abstauben möchte, hat nach jedem Spin die Möglichkeit, sein Glück auf die Probe zu stellen. Hierfür muss man innerhalb eines Risikospiels einfach auf die Seite einer Münze tippen. Liegt man mit seinem Tipp richtig, wird der zuvor erspielte Gewinn verdoppelt. Liegt man hingegen falsch, ist der Gewinn futsch.

Einsätze und Gewinnchancen

Der minimale Einsatz bei Take the Bank liegt bei 20 Cent pro Dreh, der maximale Einsatz hingegen bei 20 Euro. Leider ist pro Spin aber nur ein maximaler Gewinn von 4.500 Euro (das 225-fache des Einsatzes) möglich und auch einen Jackpot gibt es in diesem Spiel nicht. Obwohl doch gerade die Handlung dieses Slots hervorragend für größere Gewinne ausgelegt wäre. Immerhin: Die Auszahlungsquote von Take the Bank liegt bei guten 96,08 Prozent.

Weitere Betsoft Spiele

  • Tiger's claw
    Tiger's claw
  • Giovannis gems
    Giovannis gems
  • True illusions
    True illusions
  • Gemmed!
    Gemmed!

Zu den Spielen