Games Warehouse

Games Warehouse Logo

In den meisten Online Casinos trifft man schnell auf namhafte Entwicklerstudios wie Microgaming, NetEnt, NextGen oder Play’n GO. Tatsächlich gibt es aber noch weitere Unternehmen, deren Namen zwar nicht so bekannt sind, die aber dennoch hervorragende Arbeit leisten. Eines dieser Unternehmen ist das britische Entwicklerstudio Games Warehouse, welches ich dir hier ein wenig genauer vorstellen möchte.

Unterhaltsame Spielautomaten für Bars und Pubs in Großbritannien

Der Spieleentwickler Games Warehouse wurde im Jahr 2002 in Derby, in den East Midlands von England, gegründet. Dass das Unternehmen hierzulande nicht sonderlich bekannt ist, dürfte wohl der Tatsache geschuldet sein, dass man sich in erster Linie auf den heimischen Markt konzentriert. Bereits unmittelbar nach seiner Gründung spezialisierte sich Games Warehouse auf die Entwicklung von klassischen Spielautomaten, die in Großbritannien auch in Zeiten des moderneren Online Glücksspiels kaum wegzudenken sind. Ganz im Gegenteil: In guten Pubs und Bars erwarten die Besucher derartige Unterhaltungsgeräte sogar.

Kleines Unternehmen feiert große Erfolge

Die Spielautomaten hören auf den Namen „Paragon“ und erfreuten sich schnell hoher Beliebtheit bei den Betreibern von Restaurants und Pubs. Bereits nach gerade einmal fünf Jahren hatte das Unternehmen bereits 10.000 Spielautomaten im gesamten Land verteilt. Was für eine vergleichsweise überschaubare Firma mit rund 30 Mitarbeitern definitiv eine kleine Sensation darstellte. Die Paragon Spielautomaten sind übrigens bis zum heutigen Tage in zahlreichen Pubs und Bars in ganz Großbritannien zu finden. Sodass es durchaus sein kann, dass du bei deinem nächsten England-Urlaub mal selbst dein Glück unter Beweis stellen kannst.

Unterhaltsame Quiz-Spiele statt klassischer Spielautomaten

Wirklich interessant ist bei den stationären Spielautomaten von Games Warehouse allerdings die Tatsache, dass es sich in den meisten Fällen nicht um sogenannte „Einarmige Banditen“ handelt, bei denen man sich mehrere identische Symbole erdrehen muss. Stattdessen setzt das Unternehmen stark auf digitale Quizspiele, bei denen der Spieler durch eigenes Wissen und Geschick Gewinne abräumen kann. Streng genommen handelt es sich hierbei also nicht einmal um Glücksspiele, für deren Angebot eine spezielle Glücksspiellizenz erforderlich ist. Games Warehouse arbeitet zudem mit mehreren Institutionen zusammen, zu denen unter anderem die Produktionsfirma Endemol gehört. Somit ist es dem Unternehmen möglich, auch namhafte Marken wie „Deal or No Deal“, „Million Pound Drop“ oder „Pointless“ anzubieten.

Online-Glücksspiele runden das Sortiment umfangreich ab

Dr Frantic and the Monster SpinsMittlerweile bietet Games Warehouse natürlich nicht nur stationäre Quizspiele für Bars und Pubs an. Stattdessen finden spielfreudige User im Sortiment des Unternehmens auch zahlreiche Glücksspiele, die sowohl für klassische Spielhallen, als auch für Desktop-PCs und mobile Endgeräte verfügbar sind. Zu den bekanntesten Spielen dieses Entwicklerstudios, von denen du vielleicht auch schon gehört hast, gehören unter anderem „Ocean Quest“, „Dr Frantic and the Monster Spins“, „Egyptian Gold“, „Paintball Pirates“, „Frozen Fruits“, „Wild Bandits“, „Spinner Takes All“ und „Lucky’s Empire“.

Fazit:

Games Warehouse ist zwar vor allem durch seine stationären Spielautomaten in Pubs und Bars Großbritanniens bekannt, die jüngst entwickelten Online-Slots haben jedoch viel Potential. Falls sich das britische Unternehmen in Zukunft vermehrt auf diesen Bereich konzentriert, dürfte es nur eine Frage der Zeit sein, bis die Marke auch hierzulande bekannt wird.

Hello Casino Werbebanner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.