Baccarat Regeln

Online Kartenspiel Symbolbild

Neben den klassischen Tischspielen wie Roulette und Blackjack darf natürlich auch Baccarat in keinem Casino fehlen. In diesem Beitrag erkläre ich dir kurz die Spielregeln.

Grundregeln

Baccarat spielt man in der Regel mit sechs Paketen französischer Spielkarten, also insgesamt 312 Karten. Ziel des Spiels ist es, mit zwei oder drei Karten 9 Punkte beziehungsweise mehr Punkte als der Gegner zu erzielen. Die Karten 2 bis 9 zählen dabei entsprechend ihrer Augenanzahl. Ein Ass ergibt einen Punkt. Die übrigen Karten zählen Null.

Hat man in der Summe mehr als 10 Punkte, zählt nur die Einerstelle. Bei 13 Punkten wäre dies die Zahl 3.

Ziehen einer 3. Karte

Eine dritte Karte zieht der Spieler grundsätzlich, wenn er 5 oder weniger Punkte hat. Die Bank zieht nach festgelegten Regeln ein weitere Karte.

Baccarat in Online Casinos

In Online Casinos spielt man üblicherweise die Variante „Punto Banco“. Dabei hast du die Möglichkeit, Wetten entweder auf die Spielhand, den Banker oder auf ein Unentschieden zu setzen.

Die Auszahlungstabelle ist hierbei denkbar einfach. Bei einem Sieg des Spielers oder der Bank gibt es es den Einsatz 1:1 zurück. Ein Unentschieden ergibt eine Auszahlung von 8:1.

Allerdings liegt hier der Bankvorteil auch bei sehr hohen 14,12%. Bei einer Wette auf die Bank liegt der Vorteil lediglich bei 1,18%. Und bei einer Wette auf den Spieler sind es 1,36%.

 

Foto: Pixabay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert