eps

eps Logo

Vielleicht bist du auch schon im ein oder anderen Online Casino über die Zahlungsmethode „eps“ gestolpert. Doch was genau verbirgt sich eigentlich dahinter? Um es direkt vorweg zu nehmen: eps kann nur von Einwohnern Österreichs verwendet werden, die sich im Besitz eines österreichischen Bankkontos befinden. Hier verrate ich dir sämtliche wichtigen Informationen rund um die Zahlung mit eps im Online Casino.

Wie verbreitet ist eps als Zahlungsmethode in Online Casinos?

Da Österreich ein relativ kleines Land ist, wird eps momentan nur in sehr wenigen Online Spielhallen angeboten. Unter anderem findest du die Zahlungsmethode bei Karamba, Mr. Play und in der Mega Spielhalle, aber auch im hauseigenen Casino der Marke Bwin. Sollte die Beliebtheit von eps in den kommenden Monaten noch steigen, ist davon auszugehen, dass noch einige bekannte Mitbewerber nachziehen werden.

Wie funktioniert eine Zahlung mit eps?

Die Zahlungen sind denkbar simpel. Die Vorgehensweise dieser Zahlungsmethode erinnert an Giropay, einen Dienst aus Deutschland. Wer mit eps bezahlen möchte, benötigt hierfür zuerst einmal ein österreichisches Bankkonto. Bei der Zahlung im Online Casino wählt man dann einfach eps als Zahlungsmethode und danach seinen gewünschten Einzahlungsbetrag aus. Nun gibt man noch den Namen seiner Bank an, mit dessen Online Banking Portal man anschließend automatisch verbunden wird. Hier loggt man sich bequem mit den bereits bekannten Zugangsdaten der Bank ein und bestätigt die Zahlung. Dafür muss eine spezielle TAN-Nummer angegeben werden, die auf das Handy versendet wird.

Das überwiesene Geld steht dem Spieler im Anschluss an die Überweisung sofort auf seinem Spielerkonto zur Verfügung. Der entsprechende Betrag wird vom Bankkonto abgebucht. Der große Vorteil: Man muss sich keinen zusätzlichen Account bei einem Zahlungsdienstleister einrichten, sondern kann einfach sein ohnehin schon bestehendes Online Banking nutzen. Darüber hinaus werden die sensiblen Bankdaten nicht an das Online Casino übermittelt.

Es gibt allerdings auch einen Nachteil: Wer sich einen Gewinn im Online Casino erwirtschaftet hat, kann sich diesen nicht mit eps auszahlen lassen. Hier muss man sich also in der Regel für die klassische Banküberweisung entscheiden.

Sind die Zahlungen sicher?

Da der gesamte Zahlungsvorgang über das Online Banking Portal der Hausbank stattfindet, sind Zahlungen per eps sehr sicher. Denn alle österreichischen Banken setzen bei Ihren Webauftritten auf eine starke SSL-Verschlüsselung. Für zusätzliche Sicherheit sorgt die einzugebende TAN-Nummer, die an das Handy des Käufers versendet wird und somit unberechtigte Zahlungen unterbindet.

Fallen Gebühren an?

Für die reine Nutzung von eps fallen keinerlei Gebühren an. Es kann aber durchaus sein, dass die eigene Hausbank kleine Cent-Beträge für durchgeführte Überweisungen in Rechnung stellt. Dies sollte man im Idealfall vorab klären.

Vor- und Nachteile einer Zahlung mit eps im Casino

Pro:

  • Es ist kein zusätzlicher Benutzeraccount bei einem Zahlungsdienstleister erforderlich
  • Die Zahlung erfolgt schnell und bequem über das eigene Online Banking
  • Das überwiesene Geld steht sofort auf dem Spielerkonto bereit
  • Sehr sichere Überweisungen

Contra:

  • Auszahlungen von Gewinnen sind nicht möglich
  • Nur für Einwohner Österreichs
  • Noch nicht in vielen Casinos verfügbar
Karamba Werbebanner

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.