Giropay

Giropay Logo

Seit PayPal nicht mehr für deutsche Besucher von Online Casinos als Zahlungsmethode zur Verfügung steht, schauen sich viele Glücksspiel-Fans nach einer geeigneten Alternative um. Giropay würde sich hier sehr gut anbieten. Doch nicht in jedem Online Casino kann man aktuell über diesen Dienst bezahlen. Welche Vor- und Nachteile Giropay mit sich bringt und wie eine Giropay Zahlung überhaupt funktioniert, verrate ich dir hier.

Wie verbreitet ist Giropay als Zahlungsmethode in Online Casinos?

Da Giropay eine Zahlungsmethode ist, die in Online Casinos ausschließlich von deutschen Spielern genutzt werden kann, ist diese leider nicht allzu sehr verbreitet. Die meisten Anbieter setzen stattdessen auf internationale Zahlungsdienste wie Neteller, Skrill, EcoPayz oder Trustly. Dennoch gibt es einige namhafte Online Spielhallen, die Giropay akzeptieren. Wie beispielsweise DrückGlück, Vulkan Vegas, VoodooDreams, Karamba oder das Bwin Casino.

Wie funktioniert eine Zahlung?

Eine Zahlung per Giropay ist in einem Online Casino denkbar einfach. Denn man muss sich hierfür keinen neuen Account erstellen – wie es beispielsweise bei PayPal, Neteller oder Skrill der Fall ist. Die einzige Voraussetzung zur Nutzung von Giropay ist ein Online-Banking-Account bei der Sparkasse oder einer anderen Bank, die Zahlungen per Giropay unterstützt.

Bei einer Einzahlung wählt man im Casino einfach die Zahlungsmethode Giropay aus. Es öffnet sich ein Pop-up-Fenster, in das man den Namen seiner Hausbank eingeben muss. Anschließend wird man sofort mit dem Online Banking seiner Hausbank verbunden, wo man sich wie gewohnt mit seinen bereits bekannten Zugangsdaten einloggt. Bevor die Zahlung tatsächlich durchgeführt wird, erhält man in der Regel noch eine TAN auf sein Smartphone, um die Überweisung zu bestätigen. Nachdem die TAN zwecks Bestätigung ins Online Banking Formular eingetragen worden ist, wird die Überweisung des gewünschten Betrags eingeleitet. Das Geld steht im Anschluss sofort im Online Casino zur Verfügung.

Der klare Vorteil: Das Online Casino erhält zu keinem Zeitpunkt Zugriff auf deine sensiblen Bankdaten, da diese bei der Nutzung von Giropay nicht übertragen werden. Ärgerlich ist jedoch, dass Auszahlungen von Gewinnen, die in einer Online Spielhalle erzielt wurden, nicht mit Giropay möglich sind. Hier muss man dann leider auf die klassische Banküberweisung zurückgreifen, für die das Casino im Umkehrschluss natürlich doch wieder die dazugehörigen Daten benötigt.

Sind Zahlungen per Giropay im Casino sicher?

Da die Überweisung der gewünschten Geldbeträge direkt über die Online Banking Homepage deiner Hausbank erfolgt, ist Giropay absolut sicher in der Anwendung. Galt Online Banking noch vor einigen Jahren als Sicherheitsrisiko, ist dieses aufgrund der zusätzlichen Übertragung der TAN-Nummer auf das Smartphone des Kontoinhabers nun absolut sicher. Da Kriminelle sowohl den Zugang auf dein Online Banking, als auch auf dein Handy bräuchten. Was in der Praxis nahezu ausgeschlossen ist. Darüber hinaus nutzen deutsche Banken bei ihren Online Banking Angeboten natürlich höchste Sicherheitsstandards und Verschlüsselungen, wodurch ein Abgreifen der persönlichen Bankdaten so gut wie unmöglich ist.

Fallen Gebühren an?

Bei der Nutzung des Zahlungsdienstleisters fallen erfreulicherweise keinerlei Gebühren an.

Vor- und Nachteile 

Pro:

  • Die Einrichtung eines zusätzlichen Benutzeraccounts ist nicht erforderlich
  • Transaktionen erfolgen direkt über das eigene Online Banking Portal
  • Das Geld steht dir sofort auf deinem Spielerkonto zur Verfügung
  • Auch geringe Einzahlungsbeträge sind möglich
  • Es fallen keinerlei Gebühren an

Contra:

  • Keine Auszahlung von Gewinnen über Giropay möglich
  • Nur für deutsche Kunden verfügbar
21 Prive Casino Werbebanner

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.