Banküberweisung

Banküberweisung Symbolbild

Wenn du in einer Online Spielothek deiner Wahl Geld einzahlen möchtest, stehen dir verschiedenste moderne Optionen wie Sofortüberweisung, Giropay, Neteller, Skrill oder Trustly zur Verfügung. Bei einigen Anbietern findet man jedoch nach wie vor die gute alte Banküberweisung. Doch ist diese überhaupt noch empfehlenswert? Hier erfährst du es.

Wie verbreitet ist die Banküberweisung als Zahlungsmethode in Online Spielhallen?

Vor allem neue Online Spielhallen setzen mittlerweile vermehrt auf “moderne” Zahlungsmethoden in Form von eWallets. Allerdings gibt es nach wie vor diverse Anbieter, die ihren Kunden eine Zahlung per Banküberweisung anbieten. Verfügbar ist diese etwa bei Karamba, im Vulkan Vegas Casino, bei DrückGlück und bei Mr Play.

Wie funktioniert eine Zahlung im Internet?

Wenn du bei deiner Bank über einen Zugang zum Online Banking verfügst, ist eine Banküberweisung besonders einfach. Du wählst in deiner Online Spielothek einfach die Zahlungsmethode aus und wirst nun aufgefordert, den Namen deiner Bank anzugeben. Im Anschluss daran wirst du sofort zum Online Banking deiner Bank weitergeleitet, wo du dich mit deinen Zugangsdaten einloggst. Um die Zahlung zu bestätigen, wird dir nun noch eine TAN-Nummer auf dein Handy gesendet. Diese Nummer gibst du online ein und deine Überweisung macht sich auf den Weg.

Alternativ kannst du natürlich auch einen klassischen Überweisungsträger ausfüllen und diesen bei deiner Bank abgeben. Diese Vorgehensweise dauert allerdings noch länger, als die ohnehin schon lange dauernde Online-Überweisung. Bis das Geld tatsächlich im Casino eingetroffen ist, können hier nämlich mehrere Tage verstreichen.

Sind Zahlungen im Casino sicher?

Herkömmliche Banküberweisungen sind durch das TAN-Verfahren, bei dem der Nutzer einen Zahlencode auf sein Handy gesendet bekommt, als sehr sicher zu betrachten, da eine Überweisung nur dann durchgeführt werden kann, wenn Zugriff auf das Mobiltelefon besteht. Es gibt jedoch einen triftigen Grund, weshalb man im Online Casino dennoch nicht per Banküberweisung zahlen sollte. Die allermeisten Online Spielotheken haben ihren Sitz im nicht-europäischen Ausland. Sollte die Überweisung aus irgendeinem Grund nicht beim Empfänger eintreffen, ist es extrem schwierig, diese wieder rückgängig zu machen. Das Geld wäre in diesem Fall verloren.

Darüber hinaus werden deutsche Banken oft misstrauisch, wenn überdurchschnittlich viele Überweisungen ins Ausland getätigt werden. Als deutscher Spieler sollte man daher sehr vorsichtig mit Auslandsüberweisungen sein, da ansonsten überraschend schnell ein Geldwäschevorwurf im Raum stehen kann.

Fallen Gebühren an?

Seitens des Casinos fallen in der Regel keine Gebühren für Einzahlungen per Banküberweisung an. Es kann aber sein, dass deine Hausbank Gebühren für Überweisungen berechnet. Insbesondere ins Ausland. Gebühren von bis zu 10% der überwiesenen Summe sind hier keine Seltenheit, sodass du dich vorab genauestens bei deiner Bank informieren solltest.

Vor- und Nachteile der Banküberweisung im Casino

Leider überwiegen bei Casino-Zahlungen per Banküberweisung ganz klar die Nachteile, wenngleich es natürlich auch den ein oder anderen Vorteil bei dieser Zahlungsmethode gibt. Hier eine genaue Zusammenfassung:

Pro

  • Einfacher Geldtransfer.
  • Es muss kein separater Account eröffnet werden.
  • Sehr hohe Sicherheitsstandards.

Contra

  • Überweisungen in Nicht-EU-Länder sind als riskant einzustufen.
  • Die Gutschrift kann mehrere Tage dauern.
  • Bei Auslandsüberweisungen fallen oft sehr hohe Gebühren an.
  • Casinos gewähren bei Überweisungen oft keinen Bonus.
  • Banken werden bei vielen Auslandsüberweisungen misstrauisch.
Karamba Werbebanner

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.