Scientific Games

Scientific Games Logo

Neben namhaften Spieleentwicklern wie Play’n GO, Microgaming oder NetEnt gibt es auch zahlreiche andere Unternehmen, die man selbst als Glücksspiel-Fan nicht unbedingt auf dem Schirm hat. Eines dieser Unternehmen ist Scientific Games. Alles wichtigen Informationen zu diesem Entwicklerstudio und eine Übersicht der bekanntesten Spiele habe ich hier für dich zusammengestellt.

Von Rubbellosen zum Premium-Entwickler

Die Scientific Games Corporation ist nicht unbedingt ein typisches Entwicklerstudio für Casinospiele. Denn in den ersten Jahren nach seiner Gründung im Jahr 1973 konzentrierte sich das Unternehmen mit Firmenhauptsitz in Las Vegas noch auf ein ganz anderes Gebiet. Noch im Jahr seiner Gründung brachte Scientific Games das weltweit erste sichere Rubbellos auf den Markt. Bis ins Jahr 2000 war der Vertrieb derartiger Rubbellose tatsächlich das Hauptstandbein des Unternehmens. Wer hätte gedacht, dass man damit reich werden kann?

Im besagten Jahr 2000 wurde Scientific Games allerdings von der Autotote Corporation übernommen. Einem Konzern, der sich vor allem mit der Entwicklung von Soft- und Hardware im Bereich Pferdewetten einen Namen gemacht hatte. Im Laufe der vergangenen Jahre hat sich das hauseigene Angebot somit deutlich erweitert. Neben Lotterielosen und Pferdewetten-Spielen bietet man mittlerweile auch eine breit gefächerte Auswahl an abwechslungsreichen Slots und Tischspielen an. Ferner stellt das Unternehmen aber auch Glücksspielkontrollsysteme und Wett-Terminals her.

Seit dem Jahr 2018 bietet Scientific Games seine hauseigenen Casinospiele unter dem Namen SG Digital an. Zudem sind mittlerweile über 9.500 Mitarbeiter für den Konzern im Einsatz. Die neben der Firmenhauptstelle in der Glücksspielmetropole Las Vegas auch auf weitere Standorte in Stockholm, Manchester, Chicago und Tel Aviv verteilt sind.

Unschöne Schlagzeilen nagen am guten Ruf

In den vergangenen Jahren machte man immer mal wieder Schlagzeilen. Jedoch handelte es sich in vielen Fällen nicht um angenehme Nachrichten. Im Jahr 2002 drehte sich alles um einen Wettskandal, bei dem es drei Mitarbeitern des Konzerns gelungen war, durch direkten Zugang auf die Unternehmenssoftware Wetten zu manipulieren. So ergaunerten sie sich insgesamt drei Millionen US-Dollar.

Im Jahr 2018 stand ein Gerichtsprozess mit Scientific Games als Beschuldigter auf dem Plan. Dem Unternehmen wurde vorgeworfen, ein Monopol für Kartenmischgeräte innerhalb der USA aufbauen zu wollen. Das Gericht sah es dabei als erwiesen an, dass Scientific Games ein kleineres Unternehmen unter Druck gesetzt hatte, damit dieses sein eigenes Kartenmischsystem nicht auf den Markt brachte. Der Konzern musste daraufhin 315 Millionen US-Dollar an vier kleinere Unternehmen aus der Branche zahlen.

Ein Blick auf die Spiele von Scientific Games

Bier Haus Slot Screenshot

Bier Haus

Scientific Games bietet eine gigantische Auswahl an unterhaltsamen Casinospielen an. Zusammengerechnet sind es über 2.000 Titel. Dass eine derart große Anzahl zusammenkommt, liegt jedoch vor allem an der Tatsache, dass man zugleich eine hohe Bandbreite an Tochterunternehmen aufweist, deren entwickelte Spiele ebenfalls zum Sortiment von Scientific gehören. Mit an Bord sind unter anderem NextGen Gaming, Side Sity, Bally, Barcrest, Betdigital, Red 7 und WMS. Dies führt allerdings auch dazu, dass sich die einzelnen Spiele stark voneinander unterscheiden und es relativ schwer ist, ihnen typische Merkmale zuzuordnen – abgesehen von einer stets hervorragenden Qualität und einem abwechslungsreichen Erlebnis für den Spieler. Zu den bekanntesten Spielen, die Teil des Scientific Games Universums sind, gehören unter anderem „Zeus 1000„, „The Wizard of Oz„, „Ultimate Cash Spin“ und „Bier Haus„.

21 Prive Werbebeanner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.