Skrill

Skrill Logo

In den allermeisten Online Casinos kann man nicht mehr per PayPal bezahlen. Viele Glücksspiel-Fans schauen sich daher nach einer geeigneten Alternative um und stoßen hierbei auf Skrill. Doch wie funktioniert das eigentlich? Ist die Zahlungsmethode sicher? Und fallen bei der Verwendung irgendwelche Gebühren an? Hier erfährst du es.

Wie verbreitet ist Skrill als Zahlungsmethode in Online Casinos?

Die Skrill Limited (bis 2010 Moneybookers) ist ein 2001 gegründetes britisch reguliertes E-Geld-Institut und Teil der Paysafe-Gruppe. Dazu gehören außerdem Paysafecard, Neteller und Ukash. Skrill ist momentan sehr verbreitet in Online Casinos und fester Bestandteil bei nahezu jedem namhaften Anbieter. Du kannst beispielsweise bei Mr Green, DrückGlück, Wunderino, LeoVegas oder Lapalingo mit Skrill bezahlen. Und auch bei vergleichsweise unbekannteren oder brandneuen Anbietern ist die Zahlungsmethode in der Regel zu finden.

Wie funktioniert eine Zahlung im Online Casino?

Skrill lässt sich am ehesten mit dem Zahlungsdienstleister PayPal vergleichen. Du richtest dir zuerst einen Account ein und verknüpfst diesen mit einem bereits bestehenden Online-Banking-Konto. Nachdem die zuvor erforderliche Verifizierung deiner Daten abgeschlossen ist, kannst du Geld auf dein Benutzerkonto einzahlen und dieses anschließend für Bezahlungen im Online Casino verwenden. Einzahlungen sind nicht nur per Überweisung über das hinterlegte Bankkonto, sondern auch deutlich schneller per Giropay, Sofortüberweisung oder Neteller möglich. Anders als bei PayPal gibt es bei Skrill jedoch eine wichtige Einschränkung: Der Zahlungsdienstleister geht bei Zahlungen nicht in Vorkasse. Das zu bezahlende Geld wird also nicht in den kommenden Tagen von deinem Bankkonto abgebucht. Stattdessen kannst du nur dann mit Skrill bezahlen, wenn auch ausreichend Guthaben auf deinem Benutzeraccount vorhanden ist.

Die eigentliche Zahlung im Online Casino ist nach der Eröffnung und Einrichtung deines Skrill Kontos jedoch kinderleicht. Du wählst einfach Skrill als Zahlungsmethode aus und wirst anschließend automatisch zu deinem Benutzerkonto weitergeleitet. Logge dich hier mit deinen Zugangsdaten ein und bestätige die Abbuchung kurz – fertig. Das bezahlte Geld steht dir sofort auf deinem Spielerkonto zur Verfügung.

Sind Zahlungen per Skrill im Casino sicher?

Ein großer Vorteil von Skrill liegt in der Tatsache, dass das Casino niemals in den Besitz deiner persönlichen Bankdaten gelangen wird, da der Zahlungsdienstleister hier als zwischengeschaltetes Bindeglied fungiert. Auch die Verwendung von Skrill selbst ist sehr sicher, da alle Transaktionen nach neuesten Sicherheitsstandards verschlüsselt sind. Zudem wurde der Finanzdienst vom TÜV als “Geprüftes Zahlungssystem” eingestuft. Du kannst also völlig bedenkenlos Geld im Online Casino deiner Wahl einzahlen, ohne dir hierbei Gedanken um Datendiebstahl machen zu müssen.

Fallen Gebühren an?

Wenn du mit Skrill Geld im Online Casino einzahlst oder dir Gewinne auszahlen lässt, fallen keinerlei Gebühren an. Allerdings musst du mit Gebühren rechnen, wenn du Geld auf dein Benutzerkonto einzahlst. Wie hoch diese Gebühren ausfallen, richtet sich nach der verwendeten Einzahlungsmethode. Per Sofortüberweisung und Giropay sind es beispielsweise 1,9% der eingezahlten Summe. Per Neteller fallen sogar 3% an.

Vor- und Nachteile:

Pro:

  • Sehr schnelle und einfache Überweisung von Geldbeträgen in Echtzeit
  • Persönliche Bankdaten werden nicht an das Casino weitergegeben
  • Sicherer Geldtransfer durch neueste Sicherheitsstandards
  • Auch Auszahlungen von Gewinnen sind möglich

Contra:

  • Einrichtung eines Benutzerkontos inklusive Bankverbindung erforderlich
  • Bei Geldeinzahlungen auf das Benutzerkonto fallen Gebühren an
  • Geht bei Zahlungen nicht wie PayPal in Vorkasse
Captain Cooks Casino Werbebanner

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.